S - bewusst  - Sabine Schwickardy - Praxis für Ernährungsberatung und holistische Traumatherapoie
 


Traumen sind nach meiner Erfahrung alte, nicht vollendete Handlungen. Oft liegen Traumatisierungen schon Jahrzente zurück und schlummern wie Bomben in unserem Nervensystem. Oftmals geschehen Traumatisiereungen in der Kindheit. Emotionaler Missbrauch, Mangel an Zuwendung oder schockierende Erlebnisse. Um damit fertig zu werden,quasi als Überlebensstrategie,spaltet der Körper traumatische Erfahrungen ab. Dies ist eine Art Schutzmechanismus des Nervensystem. Die Einwirkungen und Reize auf den Organismus und das Nervensystem sind so gewaltig, dass sie an einem "Ort"  im zentralen Nervensystem abgekapselt werden.

Oftmals sind hochsensible Menschen anfälliger für Traumatisierungen. Sie sind besonders spürig und durchlässig für psychische Traumatisierungen.

Diese abgespaltene Energie kann Jahrzehnte unbemerkbar bleiben. Wenn dann irgendwann im Laufe des Lebens ähnliche Situationen wie Verlust, Überforderung oder andere einschneidende Lebensereignisse passieren, kommt es zur Retraumatisierung. Oftmals mit wechselnden und abhängig von der Art des Traumas unterschiedlichen, aber immer die Lebensqualität Betroffener sehr stark einschränkend. Aber auch eine große Chance zur Traumatransformation und Möglichkeit, die gemachten Erfahrungen bewusst zu integrieren. 

Traumasymptome, eigentlich ein Versuch des Körpers,die gewaltigen Traumaladungen zu kompensieren, sind qualvoll. Traumatische Angst, unerklärliche Bedrohungsgefühle, für die es in der Gegenwart und in der Realität keine Erklärung gibt. Überforderungssymptome, das Gefühl als würde Strom durch unser Nervensystem fließen und erhebliche Erschöpfungssymtome. Die Realität traumatisierter Menschen.

Aber es ist möglich alte Traumata zu integrieren bzw , erstarrte Energie in Kraft und Lebensenergie zu transformieren.

Meine Traumatherapie beinhaltet u.a. Elemente der Trauma - Heilung nach Peter A. Levine und körperorientierte Traumatherapie. Jede Zelle unseres Körpers erstarrt, während einer traumatischen Erfahrung. Biodynamische Massagen, gehalten werden helfen die Energie und Lebensfreude allmählich wieder zum Fließen zu bringen  Ein sicherer und geschützter Raum, eine vertrauensvolle Beziehung und beruhigende Atmosphäre sind für mich wichtige Voraussetzungen für eine Traumatherapie. So erarbeite ich mit Ihnen neue Ressourcen, die Sie mitbestimmen und Ihnen dazu verhelfen, sich wieder sicherer und ganz zu fühlen. Die abgespaltenen Seelenanteile wieder zu integrieren.

Buchempfehlungen:

Babette Rothschild: Der Körper erinnert sich        Die Psychphysiologie der Traumas und der Traumabehandlung

Peter A. Levine :     Trauma - Heilung                   Das Erwachen des Tigers